Dieser Artikel stammt aus P&S (Ausgabe 4/2021) – dem Magazin für Psychotherapie und Seelsorge. Viermal im Jahr widmet sich P&S einem neuen Themenschwerpunkt.